Schlagwort-Archive: Trommelfilter

Technik Tipp Trommelfilter

Technik Tipp Trommelfilter

Gott sei Dank haben sich Trommelfilter zwischenzeitlich in der Koiteichlandschaft etabliert. Jedenfalls gibt es mitlerweile mehr als eine Handvoll Anbieter von solchen Systemen zur mechanischen Reinigung von Teichwasser. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, ist der große Vorteil dieser Filter, dass sie Schwebeschmutz aus dem Teich holen, befor sich dieser zersetzt und damit zu einer zusätzlichen Wasserbelastung führt.

IMG_2519 IMG_2520 IMG_2521 IMG_2522

Trommelfilter sind nahezu Wartungsfrei. Es reicht wöchentlich die Düsen zu kontrollieren. Das geschieht indem man sich das Sprühbild ansieht, sieht dies überall gleich aus, so sind die Düsen in Ordnung. Hat eine ein verändertes Sprühbild, so ist vermutlich Dreck in der Düse. Bei meinem Trommelfilter sind die Düsen mittels eines Bajonettverschlusses zu lösen und können dann mit einer Nadel gereinigt werden. Ob die Düse noch in Ordnung ist, sieht man auch gut am Siebgewebe. Ist die Düse zu, so entsteht an dieser Stelle ein dunkler Streifen.

IMG_2535 IMG_2536

Grundsätzlich werden Trommelfilter mit einer Niveausteuerung ausgeliefert, d.h. in Abhängigkeit von der Verschmutzung des Siebes entsteht ein unterschiedlicher Wasserstand auf beiden Seiten des Siebes. Ab einem gewissen Niveauuntershieht wird dann der Spülprozess eingeleitet.

Einige Trommelfilter verfügen auch über eine Zeitsteuerung. Ich ziehe diese vor, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass sie weniger Fehleranfällig ist.

Der Wasserverbrauch von Trommelfiltern ist grundsäztlich keine Problem, da er immer geringer ist, als das was ich sowieso in einem Koiteich an Wasser wechseln muss.

Robert Jungnischke