Hinweise zum Video

  1. Teichbau
    1. Teichtiefe 2 m, 10 % der Fläche 1 m tief
    2. Senkrechte Wände
    3. mindestens 20 Kubikmeter besser 30 – 50
    4. Schwerkraftanlage
    5. Siebfilter (Trommelfilter oder Endlosbandfilter) nur solche Produkte die man an einer 2 Jahre alten Anlage im Betrieb gesehen hat, keinesfalls ein neu auf den Markt gekommenes Produkt kaufen!
    6. Biofilter ausgeführt als Movingbead
    7. Keinen Kompaktfilter kaufen der aus Siebfilter und Biokammer besteht
  2. Umwälzrate gesamtes Teichvolumen einmal pro Stunde
  3. Ein Koiteich benötigt zwischen 10 und 30% Frischwasser pro Woche
  4. Teichabdichtung aus PE HD Folie
  5. 1 Fisch pro 3 Kubikmeter Wasser, als Anfänger eher weniger als Profi auch mehr
  6. Heizung, ein Koiteich braucht eine Heizung, Koi haben ihre optimale Wassertemperatur bei 23 bis 25°C
  7. Koihaltung ist teuer
  8. Koihalter brauchen regelmäßig einen Tierarzt
  9. Koihalter müssen selber lernen Krankheiten bei ihren Fischen zu erkennen
  10. ein gut gebauter Koiteich braucht nichts weiter an Chemikalien als ein Algenmittel (bei hartem Ausgangswasser)!!!
  11. Bei hartem Wasser stellt sich ein passender pH ein, der kann auch bei 9 liegen am Nachmittag
  12. Koi können viele Wasserwerte tolerieren, wenn sie denn stabil sind und nicht stark schwanken, einzig eine hohe Temperatur ist wichtig (zumindest für die Sommermonate)

Diese Tipps beruhen auf meiner jahrelangen Erfahrung als vereidigter Sachverständiger für Koihaltung.

Sollten sie eine weitere Beratung wünschen, dann sprechen sie mich gerne an info@koi-consult.de oder 02236 322 8891, diese Beratung ist dann allerdings kostenpflichtig.